Spargel mit Zitronen-Stampfkartoffeln, Ei und Kresse

Zutaten (für 4 Personen):


4 Eier
    1,2 kg Spargel
    600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
    Meersalz
    2 TL Puderzucker
    1 Bio- Zitrone
    60 g Butter
    ½ Bund Frühlingszwiebeln
    2 EL Olivenöl
    1 kleine Handvoll Brunnenkresse
    aus der Mühle: Pfeffer
    3-4 EL milder Weißwein-Essig
    6-7 EL Traubenkernöl
    2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:


Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eier in kochendem Wasser neun Minuten kochen, abschrecken und abkühlen lassen. Spargel schälen und die Enden abbrechen. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Spargel in vier verschließbare ofenfeste Portionsformen verteilen, mit Salz und etwas Zucker bestreuen. Kartoffeln hinzufügen, salzen und die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Jeweils ein Viertel von Zitronensaft und -schale darübergeben. Die Formen verschließen und im Ofen etwa 30 Minuten garen.
Beim ersten Mal muss man ein bisschen rumprobieren und vielleicht nach 20 Minuten zum ersten Mal eine Schale rausnehmen, kurz aufmachen und gucken wie weit der Spargel ist. Das hängt viel vom jeweiligen Ofen ab. Ich persönlich mag ihn am liebsten nach 35-40 Minuten. Noch leicht bissig aber noch nicht weich.
Um zu gucken wie weit der Spargel ist, nimmt man eine Gabel und hebt eine Stange damit mittig an. Wenn der Spargel grade darauf liegt ist er noch zu hart, wenn er sich leicht an den Enden nach unten hängt ist er al dente, und so weiter.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben. Essig hinzugeben und das Traubenkernöl unterrühren. Eier pellen, hacken und ebenfalls untermischen. Brunnenkresse waschen und trocken schütteln. Die groben Stiele entfernen und die Brunnenkresse grob hacken. Unter die Vinaigrette mischen und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Formen aus dem Ofen nehmen, jeweils die Kartoffeln herausnehmen und in einen Topf geben. Den Sud aus den Formen dazugießen und die Kartoffeln grob zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eier-Vinaigrette über den Spargel geben, Zitronen-Stampfkartoffeln dazu anrichten. Nach Wunsch Schinken dazu servieren.
Der Vorteil dieser Garmethode ist zum einen, dass Platz auf dem Herd freibleibt, außerdem kann man parallel etwas anderes im Ofen garen. Vor allem bleibt das Gemüse bei dieser Methode aber sehr vitaminreich und geschmacksvoll, da beides nicht an umliegendes Wasser abgegeben wird. Auf diese Art wieder der Spargel quasi im eigenen Dampf gedünstet.

Tipp: Ihr könnt Spargel und Kartoffeln auch in Alufolie garen. Dafür vier Bögen Folie in der Mitte mit Butter bepinseln, Spargel und Kartoffeln daraufgeben und die Folie darüber einschlagen. Auf dem Backblech garen.


Fertig!

Spargel mit Zitronen-Stampfkartoffeln, E
Adobe Acrobat Dokument 645.2 KB
lila Kartoffel Berlin
Apfelklöße mit Weinsauce ()
Apfelklöße mit Weinsauce - Apfelklöße werden im allgemeinen als Hauptspeise serviert, eingeleitet höchstens durch eine leichte Suppe. Zutaten für 4 Portionen: 50 g Butter 50 g Zucker 1 Prise Salz...
>> mehr lesen

Bester Käse wat jibt in Berlin
Bester Käse wat jibt in Berlin
rettet Linda

Fefes Blog

Hat der Verfassungsschutz Anis Amri zu seinem Weihnachtsmarkt-Anschlag ...
>> mehr lesen

Ich weiß ja nicht, wie euch das geht, aber ich bin ...
>> mehr lesen

Tierschützer dringen in Schweinemastbetrieb ein, Anklage ...
>> mehr lesen

Pinksliberal

Dieses Blog pausiert (Sa, 01 Apr 2017)
>> mehr lesen

Ich bin ein Dorfkind und darauf bin ich stolz (Mo, 27 Feb 2017)
>> mehr lesen

Offene Immobilienfonds: Das neue Liquiditätsproblem (Sa, 25 Feb 2017)
>> mehr lesen

Wind Fähnchen Alternativ Urbaning Gentrification Berlin Neukölln Streetart Herrfurthplatz Schillerpromenade